800-Meter-Läufer des SC DHfK holen Doppelerfolg bei Jugendmeeting in Dresden

Leichtathletikzentrum

Bei bestem Leichtathletikwetter holen die 800-Meter-Spezialisten des SC DHfK Leichathletikzentrums beim Rudolf-Harbig-Lauf einen Doppelerfolg und verbessern zu gleich ihre persönlichen Bestleistungen. Conrad Kieselberger (SC DHfK) siegt vor Tim Erdmann (SC DHfK) und Oliver Rehn (Dresdner SC 1898). Robert Farken gibt über die 800 Meter bei den Männern den Pacemaker und zeigt sich für die anstehenden Freiluftmeetings gerüstet.

Siegreiches Trio: Oliver Rehn (Dresdner SC I 3. Platz) - Conrad Kieselberger (SC DHfK I 1. Platz) - Tim Erdmann (SC DHfK I 2. Platz) - Foto: M. Kummich

Es war ein breites Angebot, mit welchem das diesjährige DSC Jugendmeeting im Dresdner Heinz-Steyer-Stadion aufwarten konnte. Pünktlich um 10 Uhr begannen die Wettkämpfe, die von Michael Gröscho (Dresdner SC 1898), Prof. Dr. Hartmut Grothkopp (DLV) und Dr. Tassilo Lenk (SLV) eröffnet wurden.

Mit einem gemischten Aufgebot aus 24 Leichtathletinnen und -athleten war der SC DHfK Leipzig nach Dresden gereist. Vor allem im Bereich der U18- und U20-Wettbewerbe konnten einige Erfolge erzielt werden. Aber auch bei den Männern wurden über die Sprintdistanz und die Mittelstrecke erste Leistungsnachweise erbracht.

Männer: Farken als Paceamaker über 800 Meter
Für Robert Farken, 2017 Deutschen Hallenmeister über 800 Meter, war das Meeting in Dresden ein erster Test für die kommenden Aufgaben in der Freiluftsaison. So fungierte er für den Lauf der Männer über 800 Meter als Tempomacher und löse diese Aufgabe mit Bravour. Die ersten 600 Meter lief der Schützling von Thomas Dreißigacker in 80,7 Sekunden an. Mit dieser Zeit war auf 800-Meter-Sieger Jan Riedel vom Dresdner SC zufrieden. Er sicherte sich in 1:48,80 Minuten den Sieg vor seinem Teamkameraden Karl Bebendorf (1:49,32 min) und Constantin Schulz (1:49,34 min) vom LC Cottbus.

Für Ole Werner ging es über die 200 Meter der Männer um eine Standortbestimmung. Der U18-Sprinter sicherte sich in 22,73 Sekunden den Sieg in seinem Finallauf. In der Gesamtabrechnung belegt er mit dieser Zeit den siebten Platz. Im gleich Lauf wie Werner lief mit Wilhelm Woyth ein weiter Athlet des SC DHfK Leipzig. Er lief in 24,46 Sekunden auf den sechsten Rang. Im Gesamtklassement landete Woyth auf Platz 13.
Den Sieg holte Maximilian Grupen (LV 90 Erzgebirge I 21,84 sec) vor Erik Balnuweit (TV Wattenscheid 01 I 22,09 sec) und Jonas Herbst (SV Halle I 22,13 sec).

mJ U20: Kieselberger und Erdmann mit Doppelerfolg
Hervorzuheben ist in diesen Zusammenhang der Doppelerfolg der 800-Meter-Spezialisten Conrad Kieselberger und Tim Erdmann bei den U20-Junioren am Rudolf-Harbig-Lauf. Beide verbesserten ihre persönlichen Bestleistungen. So setzten Kieselberger (1:53,31 min) und Erdmann (1:53,87 min) für die Jugendmeisterschaften in Rostock ein ordentliches Ausrufezeichen. Auf Platz drei landete Oliver Rehn (Dresdner SC 1898) mit 1:55,14 Minuten.

wJ U20: Erfolge für Leipelt und Heinze
Über die 400m Hürden der U20-Junorinnen sicherte sich Jennifer Leipelt in 1:05,47 Minuten den Erfolg vor Jule Neuber (SV Halle I 1:06,67 min) und Charlotte Wolf (LG Nord Berlin I 1:07,89 min).
Im Hochsprung überzeugte Loreen Heinze mit übersprungen 1,72 m. Damit gewann sie Konkurrenz vor den
beiden Hallenserinnen Marie-Luise Wächter (SV Halle I 1,60 m) und Sophie-Luise Merten (SV Halle I 1,55 m).

Für die Sprinterinnen der U20 ging mit Emily Koch nur eine grün-weiße Athletin in Dresden an den Start. Mit 13,09 Sekunden über die 100 Meter reichte ihr Zeit nicht den Finallauf.


mJ U18: Moritz Held mit 2. Platz im Hochsprung
In der Hochsprungentscheidung der U18-Junioren sicherte sich Moritz Held mit überquerten 1,65 Metern den zweiten Platz. Den Sieg holte Fabio Schindler vom SSV Planeta Radebeul mit 1,80 Meter.

Für die Sprinter der gleichen Alterklasse holte mit Ole Werner ein weiterer Start des SC DHfK Leipzig eine Medaille. Über die 100 Meter musste sich Werner in 11,22 Sekunden nur dem Sieger Jonas Herbst (SV Halle I 11,03 sec) und Fabian-Marcus Schersing (SV Halle I 11,16 sec) geschlagen geben. Mit Robert Witkowski (11,47 sec) belegte ein grün-weißer Schützling von Trainer Jan May den sechsten Platz.

Alle Ergebnisse mit Finalbeteiligung von SC-DHfK-Athleten im Überblick:

Hochsprung, wJ U18:

  • Emma Heinke I 1,55 Meter I 6. Platz


800m, mJ U18:

  •  Louis Löffler I 2:08,28 Minuten I 5. Platz
  • Constantin Lippisch I 2:09,32 Minuten I 6. Platz
  • Luis Nepomuk Götze I 2:09,77 Minuten I 7. Platz


Hochsprung, mJ U18:

  • Moritz Held I 1,65 Meter I 2. Platz


400m Hürden, wJ U20:

  • Jennifer Leipelt I 1:05,47 Minuten I 1. Platz


Hochsprung, wJ U20:

  • Loreen Heinze I 1,72 Meter I 1. Platz


100m, mJ U20:

  • Ole Werner I 11,22 Sekunden I 3. Platz
  • Robert Witkowski I 11,47 Sekunden I 7. Platz


800m, mJ U20:

  • Conrad Kieselberger I 1:53,31 Minuten I 1. Platz
  • Tim Erdmann I 1:53,87 Minuten I 2. Platz


200m, Männer:

  • Ole Werner I 22,73 Sekunden I 7. Platz
  • Wilhelm Woyth I 24,46 Sekunden I 13. Platz


800m, Frauen:

  • Victoria Giehler I 2:27,49 Minuten I 6. Platz

 

Alle Ergebnisse des Jugendmeetings des Dresdner SC 1898 finden Sie hier.