Berlin: Fünf DM-Medaillen für Leichtathleten des SC DHfK

Leichtathletikzentrum

Höhen und Tiefen hielt das Olympiastadion für die Athleten des SC DHfK Leichtathletikzentrum bereit. Einmal Gold, zweimal Silber und zweimal Bronze erkämpften sich die Leipziger bei den 119. Deutschen Leichtathletik-Meisterschaften in Berlin. Über 60.000 begeisterte Zuschauer wohnten dem Spektakel im ehemaligen Wohnzimmer von Diskustitan Robert Harting bei und erlebten den Sololauf von Constanze Klosterhalfen zum neuen deutschen Rekord über 5.000 Meter. Ebenfalls stark präsentierte sich Weitspringerin Malaika Mihambo, die mit 7,16 Meter ihre Weltjahresbestleistung steigern konnte.

Die Goldjungs aus der 4x100-Meter-Staffel (v.l.): Roy Schmidt, Niels Torben Giese, Marvin Schulte und Felix Straub (Foto: SC DHfK)

Freute sich über seine erste DM-Medaille: Hürdensprinter Martin Vogel gewinnt Silber (Foto: SC DHfK)

Belohnte sich für einen couragierten Lauf über 800 Meter: Robert Farken mit seiner Silbermedaille (Foto: SC DHfK)

Mit der Platzierung zufrieden, mit der Weite nicht: Speerwerferin Christine Winkler holte Bronze (Foto: SC DHfK)

Quälte sich mit Rückenbeschwerden zu DM-Bronze im Kugelstoßen: Seriensieger David Storl (Foto: SC DHfK)

Silber für Martin Vogel und Robert Farken
Überglücklich waren vor allem die Silberjungs Martin Vogel (110m Hürden, 13,88 sec) und Robert Farken (800 m, 1:47,48 min). „Ich bin sehr froh über den Podestplatz. Meine erste DM-Medaille vor dieser tollen Kulisse zu holen ist einfach großartig“, sagte Hürdensprinter Vogel. Robert Farken ließ seinen Emotionen nach einem beherzten Zielsprint auf Platz 2 freien Lauf: „Ich bin total happy mit dem Ergebnis. Nach der Vorgeschichte war das nicht unbedingt zu erwarten. Bereits im Vorlauf hatte ich ein gutes Gefühl und wusste, dass im Endlauf etwas gehen kann. Mit Silber habe ich mich heute belohnen können.“

4x100-Meter-Staffel sorgt für grün-weißen DM-Titel
Belohnen war auch das Stichwort für die 100-Meter-Sprinter des SC DHfK. Nach einer verpassten Medaille im 100-Meter-Finale (Marvin Schulte – Platz 7 in 10,39 Sekunden, Roy Schmidt – Platz 8 in 10,42 Sekunden) drehten Marvin Schulte und Roy Schmidt gemeinsam mit Felix Straub und Niels Torben Giese im Staffelwettbewerb über die 4 x 100 Meter richtig auf (39,02 sec) und ließen das favorisierte Team aus Wetzlar hinter sich. „Deutscher Meister mit der Staffel zu werden fühlt sich gut an“, sagte der erfahrene Roy Schmidt, der dennoch mit seiner Leistung über die 100 Meter haderte. Für ihn und Schulte liegt der Fokus nun auf der Team-EM am kommenden Wochenende in Bydgoszcz (Polen).

Bronze für Christine Winker und David Storl
Mit Bronze dekoriert, aber eher unzufrieden waren Speerwerferin Christine Winkler und Kugelstoßer David Storl. „Mit der Platzierung darf ich zufrieden sein, mit der Weite bin ich es nicht. Von den Trainingsleistungen her kann ich mehr“, bilanzierte Christine Winkler kritisch. Das Titel-Abo des ehemaligen Welt- und Europameisters David Storl (acht DM-Titel in Folge) wurde am Samstag jäh beendet. 19,77 Meter im letzten Versuch retteten ihm noch knapp eine Medaille, dennoch blieb er deutlich unter seinen Erwartungen: „Ich bin ziemlich enttäuscht. Mein Rücken machte mir ziemlich zu schaffen. Da war heute nicht mehr drin. Die Medaillenfarbe und die Weite waren nicht das, was wir uns vorgenommen haben. Mit Blick auf Doha müssen wir jetzt analysieren, wohin die weitere Reise gehen soll.“ Storls Teamkollege Dennis Lewke wurde Siebter (19,01 m), Patrick Müller gelang kein gültiger Versuch.

Die weiteren Ergebnisse der SC DHfK-Leichtathleten:

  • Speerwurf, Frauen I Lea Wipper – Platz 10 (45,94 m)
  • Speerwurf, Männer I Jakob Nauck – Platz 8 (70,71 m)
  • 100 m Männer I Niels Torben Giese – Platz 4 im Halbfinale (10,55 sec)
  • 200 m, Männer I Felix Straub – Platz 4 (21,05 sec)
  • 800 m, Männer I Conrad Kieselberger – Platz 11 (1:51,82 min)
  • 3.000m Hindernis, Frauen I Ronja Böhrer – Platz 14 (10:40,60 min)
  • 5.000 m, Männer I Felix Rüger – Platz 13 (14:20,59 min)


Alle Ergebnisse der 119. Deutschen Leichtathletik-Meisterschaften finden Sie hier.

Der SC DHfK Leipzig und die Abteilung Leichtathletikzentrum gratulieren allen Athleten zu ihren sportlichen Leistungen! (gp/th)