Buenos Aires: Lea Wipper bei Olympischen Jugendspielen mit Rang 8

Leichtathletikzentrum Startseite

Mit den Olympischen Jugendspielen ging für U18-Speerwerferin Lea Wipper eine lange Leichtathletiksaison zu Ende. Die dritte Auflage der Jugendolympiade fand vom 6. bis 18. Oktober 2018 in Buenos Aires statt. Die 17-jährige Schülerin wurde in einem stark besetztem Teilnehmerfeld (15 Starterinnen) am Ende gute Achte.

Deutsche U18-Vizemeisterin mit dem Speer und Achte der Olympischen Jugendspiele: Lea Wipper (Foto: SC DHfK Leipzig)

Am 14. Oktober feierte Lea Wipper ihren 17. Geburtstag. Es sollte ein besonderes Wiegenfest werden. Weit weg von Zuhause und dem sportlichen Höhepunkt ihrer noch jungen Athletenkarriere entgegenfiebernd.

Eigentlich war die Leichtathletiksaison im September bereits beendet. Viele ihrer Sportfreunde weilten bereits in den wohlverdienten Ferien, erholten sich von den Strapazen einer langen Freiluftsaison. Für die damals noch 16-Jährige ging es Anfang Oktober über den großen Teich. Über ihren 4. Platz bei der U18-EM im ungarischen Györ hatte sie sich im Juli für die Olympischen Jugendspiele in Argentinien qualifiziert.

Bevor es aber richtig mit den Leichtathletik-Wettkämpfen los ging, galt es die Anreise sowie eine lange wettkampffreie Zeit über die Bühne zu bringen. Eine spektakuläre Eröffnungsfeier gehörte ebenso dazu, wie Eindrücke von Land und Leuten zu sammeln.
Einen Tag vor ihrem Geburtstag ging es dann endlich ins Leichtathletikstadion von Buenos Aires. Mit Rückenwind und einem ungewohnt schnellen Anlauf sprangen im ersten Durchgang 50,54 m für die DJM-Zweite von Rostock heraus. Nur vier Tage später durfte sich das 15 Teilnehmer umfassende Starterfeld nochmals mit ihrem 500 g schweren Arbeitsgerät austoben. Dieses Mal hatte Wipper mit Gegenwind zu kämpfen, weshalb sie sich nach zähem Beginn im letzten Wurf steigerte und den Speer auf 49,18 m nah an die 50-Meter-Marke warf.

Beim Sieg der Griechin Elina Tzengko (63,34 m I 61,74 m) belegte Lea Wipper einen hervorragenden achten Platz (50,54 m I 49,18 m). Die Silbermedaille sicherte sich Juleisy Angulo (59,82 m I 55,21 m) aus Ecuador vor Munevver Hanci (57,41 m I 57,06 m) aus der Türkei.

Die Ergebnisse der Olympischen Jugendspiele finden Sie hier.

Der SC DHfK Leipzig und die Abteilung Leichtathletikzentrum gratulieren Lea Wipper und ihrem Trainerteam zu einer tollen sportlichen Leistung!