Gold und Silber durch Stabhochspringerinnen bei DHM in Schwäbisch Gmünd

Leichtathletikzentrum

Pünktlich um 10:30 Uhr wurden die diesjährigen Deutschen Hochschulmeisterschaften am 10. Mai 2018 in Schwäbisch Gmünd eröffnet. Rund 300 Studierende deutscher Hochschulen trafen sich in der baden-württembergischen Stadt, um die besten Hochschulleichtathleten der Republik zu ermitteln. Den Anfang machten dabei die Läufe über die 400m Hürden der Männer.

DHM-Stabhochsprung der Frauen: Hennig (Gold I l), Hernàndez Otàlvaro (Silber I m.), Buekens (Bronze I r.) - Foto: Thomas Bellmann

Als Austragungsort der Wettkämpfe fungierte das Stadion am Berufsschulzentrum. In eben jenem Stadion gingen u.a. die Stabhochspringerinnen der Universität Leipzig an den Start. Im normalen Athletenleben starten die beiden Stabartistinnen Cassandra Hennig und Angie Carolina Hernàndez Otàlvaro für den SC DHfK Leipzig.

Stabhochsprung: Trotz schwieriger Bedingungen Gold und Silber für Uni Leipzig

Bei schwierigen Windverhältnissen mit Böen von der Seite, übersprangen beide Leipziger Athletinnen die Höhe von 3,60 Meter. Dabei gelang der 25-jährigen Hennig die Überquerung dieser Höhe im ersten Versuch, was ihr am Ende den Titel vor ihrer gleichaltrigen Kommilitonin Hernàndez Otàlvaro sicherte.
Mit Lara Buekens holte eine Vertreterin der DSHS Köln den dritten Platz. Die 21-Jährige überquerte als Platzierungshöhe die 3,50 Meter.

Die Einschätzung von Trainer Thomas Bellmann vom SC DHfK Leichtathletikzentrum viel nüchtern aus: „Auch wenn die Höhen nicht zufriedenstellend waren, ließen die schwierigen Windverhältnisse heute nicht mehr zu. Aber bei Meisterschaften zählen hauptsächlich die Platzierungen und diese sind mit Platz 1 und 2 das bestmögliche Resultat.“

Alle Ergebnisse der Deutschen Hochschulmeisterschaft finden Sie hier.

Der SC DHfK Leipzig und die Abteilung Leichtathletikzentrum gratulieren Cassandra Hennig und Angie Carolina Hernàndez Otàlvaro zu ihren Gold- und Silbermedaillen bei den Deutschen Hochschulmeisterschaften in Schwäbisch Gmünd.