Leipzig: Mehrkämpfer der U12/14 holen sieben Einzel- und alle Mannschaftstitel

Leichtathletikzentrum

Der Wettergott muss Leichtathlet sein. Nach kühlen ersten Maiwochen zeigte sich endlich die Sonne. Diese bescherte den zahlreichen jungen Leichtathleten im Leipziger Stadion des Friedens hervorragende Wettkampfbedingungen. Über 40 Junioren des SC DHfK hatten sich in den Altersklassen 11 bis 13 Jahre für die Stadtmeisterschaft im Fünfkampf gemeldet, um im ersten Fünfkampf der Saison ihre Form zu zeigen. In fast allen Altersklassen setzen sich am Ende die grün-weißen Favoriten durch. 14 Juniorinnen und Junioren sicherten sich die Punktenorm für den Landeskader.

Toller Anblick nach erfolgreichen Fünfkampf in der AK12 wJ: Die Plätze 1 bis 5 gehen an die Juniorinnen des SC DHfK (Foto: A. Posmyk)

Punktgleichheit im Fünfkampf der weiblichen U14: Elena Günther (l.) und Daniela Kermes teilen sich den SM-Titel (Foto: A. Posmyk)

Doppelerfolg in der Mannschaftswertung der weiblichen U14: Gold und Silber für die Mädchen des SC DHfK (Foto: A. Posmyk)

U14/wJ 12: Posmyk, Genest und Besser sichern sich Dreifacherfolg
Einen überragenden Mannschaftsauftritt zeigten die 12-jährigen Mädchen im grün-weißen Trikot. Glänzend aufgelegt absolvierte Anna Chantal Posmyk ihren Mehrkampf im größten Feld des Tages. In allen fünf Teildisziplinen zeigte sie Bestleistungen, so dass am Ende hervorragende 2.370 Punkte im Wettkampfprotokoll vermerkt wurden. Ihr hohes Leistungsniveau in allen fünf Disziplinen sicherten vom Start weg den fünften Stadtmeistertitel in Folge.
Den Vizestadtmeistertitel holte sich mit einer starken Leistung Viktoria Genest mit 2.193 Punkten. Sie steigerte sich vor allem im Weitsprung und über die 60 m Hürden. Als Zweitbeste über die 800 m machte Genest die Silbermedaille perfekt.
Über die Bronzemedaille durfte sich Mia Besser (2.183 Punkte). Nach verletzungsbedingter Durststrecke fand sie zu alter Sprintstärke zurück. Mit soliden Leistungen im Weitsprung und Ballwerfen kämpfte sie sich in Podestnähe. Dank einer neuen Bestleistung über 800 m holte Besser den dritten Rang.
Platz vier und fünf ging ebenfalls an die starke Trainingsgruppe: Lana Schuhmacher sammelte 2.143 Punkte, Stella Geisenberger 2.124 Punkte. Damit hakten die fünf direkt ihre Landeskadernorm (2.100 Punkte) im ersten Versuch ab. Die weiteren Platzierungen der SC DHfK-Atlhetinnen: Isabel Bauer (7. Platz I 2.088 Punkte), Greta Gruner (9. Platz I 1.971 Punkte), Nina Janeriat (14. Platz I 1.861 Punkte), Sara Fischer (15. Platz I 1.853 Punkte), Annika Geisler (17. Platz I 1.770 Punkte), Katharina Lips (22. Platz I 1.370 Punkte).

U14/mJ 12: Doppelsieg für Reuter und Seiffert
Nach seiner starken Hallensaison konnte Tim Reuter unter freiem Himmel direkt an seine Leistungen aus dem Winter anknüpfen. Souveräne 2.248 Punkte speisten sich bei ihm vor allem aus Weitsprung, Hürde und 800 m. Dafür gab es den zu keiner Zeit gefährdeten Titel des Stadtmeisters im Fünfkampf.
Traingskamerad Maximillian Seiffert durfte nach langer Wettkampfpause endlich wieder mitmischen. Er sammelte direkt 2.066 Punkte und positionierte sich hinter Reuter auf dem Silberrang.
Platz 4 holte sich Moritz Schübel mit 1.912 Punkten. Damit erreichten die drei Jungs ihre Kadernorm (1.900 Punkte). Weitere Leistungen: Oskar Nauck (5. Platz I 1.824 Punkte), Jaden Hotho (6. Platz I 1.807 Punkte).

U14/wJ 13: Elena Günther holt überraschend Gold
Spannend bis zum letzten Moment blieb es diesmal bei den 13-jährigen Damen. Mit ihrem abschließenden 800-Meter-Lauf kämpfte sich Elena Günther nach guten Hürden und solidem Sprint auf die gleiche Punktzahl der bis dahin führenden Daniela Kermes (MoGoNo). Für beide standen am Ende 2.254 Punkte in der Ergebnisliste. Beide Athletinnen dürfen sich nun mit dem Titel "Stadtmeisterin im Fünfkampf" schmücken. 2.250 Punkte sind hier die Kadernorm, die damit erreicht ist. Auf dem undankbaren vierten Rang kam Lilly Heilmann mit 2.138 Punkten an. Sophia Tessin brachte 2.111 Punkte und Rang 5 nach Hause. Charlotte Wasser (7. Platz I 2.075 Punkte), Benja Witthoff (10. Platz I 2.012 Punkte) und Emma Brendel (12. Platz I 1.882 Punkte) komplettierten das Feld.

U14/ m 13: Magnus Pölkner wird Vize-Stadtmeister
Die Jungen der Altersklasse 13 begannen mit dem Ballwurf. Das nutzte Magnus Pölkner für sich und setzte sich zunächst an die Spitze des Mehrkampffeldes. Danach musste er jedoch seinen Konkurrenten der SG MoGoNo vorbeiziehen lassen. Mit soliden Leistungen und einem sehr guten 800-Meter-Lauf hielt er das weitere Teilnehmerfeld auf Distanz und holte sich neben seiner Silbermedaille mit 2.131 Punkten auch gleich die Kadernorm für seine Altersklasse (2.100) ab. Benjamin Pfeifer kam mit 1.956 Punkten auf dem vierten Rang an. Tobias Schlittgen erreichte mit 1.727 Rang neun. Moritz Siegel konnte den Wettkampf verletzungsbedingt nicht beenden.

Mannschaftswertungen: Doppelsieg bei den Damen I Gold für die Herren
Das Team SC DHfK 1 mit Anna Chantal Posmyk, Elena Günther, Viktoria Genest, Mia Besser und Lana Schuhmacher erkämpften zusammen 11.143 Punkte. Damit sicherten sich die fünf jungen Damen den Mannschaftstitel. Auf dem Silberrang freute sich das Team des SC DHfK 2 mit Lilly Heilmann, Stella Geisenberger, Sophia Tession, Isabel Bauer und Charlotte Wasser.
Bei den jungen Herren standen Tim Teuter, Magnus Pölkner, Maximilian Seiffert, Benjamin Pfeiffer und Moritz Schübel mit 10.313 Punkten ganz oben auf dem Podest.

Die Leistungen der jungen Sportler lassen sehr optimistisch auf die Regionalmeisterschaften im Mehrkampf am 1.Juni 2019 in Eilenburg blicken.

Alle Ergebnisse der offenen Stadtmeisterschaften im Mehrkampf U12/U14 finden Sie hier.

Der SC DHfK Leipzig und die Abteilung Leichtathletikzentrum gratulieren allen Sportlern und ihren Trainern zu ihren sportlichen Leistungen! (ap/th)

Die beteiligten Trainerteams sind:

  • U12 (AK 11): Lisa Droske und Stefanie Jäger
  • U14: Cassandra Hennig, Franziska Grolms, Elfi Wolst, Thomas Bellmann & Nils Bender