Leipzig: Nic Ihlow freut sich auf Marathon-Premiere

Leichtathletikzentrum

In vier Tagen ist es soweit. Am 14. April 2019 fällt der Startschuss zum 43. Leipzig Marathon. Jede Menge laufbegeisterte Sportler werden sich auf die 42,195 Kilometer lange Strecke entlang der Messestadt begeben.

Feiert in Leipzig seine Marathon-Premiere: Nic Ihlow vom SC DHfK Leichtathletikzentrum (Foto: SC DHfK)

Seine persönliche Marathon-Premiere wird dabei Nic Ihlow feiern. Der 23-jährige Lehramtsstudent wollte bereits vor einem Jahr sein Debüt geben. Nach vielversprechenden Trainingslagern in Kenia und den USA war Ihlow guter Dinge, die Mission Marathon erfolgreich anzugehen. Doch der Körper des Langstreckenspezialistes macht ihm einen Strich durch die Rechnung.

Guter Saisoneinstieg lässt hoffen
In diesem Jahr soll es nun anders werden. Seit Wochen befindet sich der Schützling vom Trainerduo Thomas Dreißigacker/Daniel Fleckenstein in guter Verfassung. Mitte März beendete er den Citylauf Dresden über zehn Kilometer als Sachsen Meister und wurde in 31:09 min starker Zweiter hinter Philipp Reinhardt (LC Jena I 30:25 min).
Das Trainingslager im portugisischen Monte Gordo konnte Ihlow verletzungsfrei absolvieren. Den letzten Belastungstest vor wenigen Tagen meisterte er mit viel Schweiß und Mühe. Eine 25 Kilometer lange Strecke im Renntempo und bei ziemlicher Hitze muss man aber auch erstmal bewältigen. Ihlow hat sich durchgebissen. Für den Leipzig Marathon macht das Lust auf mehr.

Favoritenrolle für Ihlow
Auch wenn er davon nichts hören mag, für Sonntag gilt der ehemalige Hürdenläufer als Favorit. Im LVZ-Interview gibt sich Ihlow demütig: "Ich habe Respekt, denn ich weiß, wie schnell es unterwegs kippen kann." Und so wird er sein Debüt auf den 42,195 km auch nicht alleine angehen. Mit Sascha Strötzel wird Nic Ihlow den richtigen Mann für's Tempo neben oder vor sich laufen haben. Strötzel wird die ersten 20 bis 25 Kilometer die Pace vorgeben und eine persönliche Bestzeit auf der Halbmarathondistanz anstreben.
Ihlow hingegen wird defensiv anlaufen, um in der zweiten Rennhälfte nochmal zuzulegen. Am Ende wird die Tagesform zeigen, wohin die Reise für Nic Ihlow geht. Vielleicht mal ins historische Marathon.

Weitere grün-weiße Starter über fünf und zehn Kilometer
Während sich der eine, Nic Ihlow, über 42 km quälen wird, startet ein großes Teilnehmerfeld mit Läuferinnen und Läufern des SC DHfK Leipzig über kürzere Distanzen. In der folgenen Übersicht stellen wir Ihnen die grün-weißen Starter der Abteilung Leichtathletikzentrum vor:

  • Halbmarathon: Anna Kristin Fischer
  • 10 Kilometer: Ronja Böhrer, Luis Götze, Kevin Oertel, Max Richter, Felix Rüger
  •   4 Kilometer: Robert Farken, Conrad Kieselberger, Julia Klein


Alle Informationen rund um den 43. Leipzig Marathon finden Sie hier.

Der SC DHfK Leipzig und die Abteilung Leichtathletikzentrum wünschen allen Läuferinnen und Läufern einen erfolgreichen und verletzungsfreien Leipzig Marathon! (th)