Leipzig: SC DHfK Leipzig ehrt Sportler des Jahres 2018

Leichtathletikzentrum

Und jährlich grüßt die Sportlerehrung des SC DHfK Leipzig. Wie bereits in den Vorjahren lud der erfolgreichste Sportverein der Welt, zertifiziert durch das Rekordinstitut Deutschland (RiD), bei Sonnenschein in den Mediencampus "Villa Ida" ein. In fünf Kategorien galt es die besten grün-weißen Sportler zu ehren.

120 gelandene Gäste verfolgten die Sportlerehrung des SC DHfK Leipzig im Mediencampus "Villa Ida" (Foto: R. Justen)

David Storl (Mitte) belegte bei der Wahl des besten Athleten 2018 den dritten Platz (Foto: R. Justen)

War völlig überrascht, als beste Nachwuchsathletin ausgezeichnet zu werden: U18-Speerwerferin Lea Wipper (2.v.l. I Foto: R. Justen)

Alle Geehrten der Sportlerehrung 2018 (Foto: R. Justen)

An diesem sonnigen 20. Januar fanden sich 120 Gäste aus Sport, Politik und Wirtschaft in Leipzig-Gohlis ein, um die Besten ihres traditionsreichen Vereins zu würdigen. In fünf Kategorien wählte eine Jury die erfolgreichsten Nachwuchs- und Spitzensportler sowie Trainer.

Lea Wipper mit Ehrung überrascht
Aus Sicht des SC DHfK Leichtathletikzentrums wurde U18-Speerwerferin Lea Wipper überrascht. Die 17-Jährige konnte auf ein erfolgreiches Sportjahr zurückblicken. Mit der Teilnahme an den Olympischen Jugendspiele in Buenoas Aires durfte sie das erste Mal olympisches Flair schnuppern. In Argentinien belegte Wipper Rang 8. Hinzu kommt ein vierter Platz bei der U18-EM in Ungarn und der Vize-Titel bei den Deutschen Jugendmeisterschaften in Rostock. Für die Juroren Grund genug, der Speerwerferin den Titel "Nachwuchsportlerin des Jahre 2018" zu verleihen. "Für 2019 ist es mein Ziel, an der U20-EM in Schweden teilzunehmen und mich langsam auf den 600 Gramm-Speer umzustellen," sagte eine ziemlich perplexe Lea Wipper nach der Ehrung. Auf den Plätzen zwei und drei folgten Michaela Ebert (Radsport) und Bianca Bogen (Triathlon). Herzlichen Glückwunsch!

Frisch gebackener Landesmeister wird Dritter
Mit Hallen-WM-Silber sowie EM-Bronze gehört Kugelstoßer David Storl ohne Frage zu den konstantesten Medaillenlieferanten im Leichtathletikzentrum des SC DHfK. Nur wenige Stunden nach seinem Landeshallenmeistertitel in Chemnitz nahm der Familienvater die Ehrung für den dritten Platz bei den Sportlern des Jahres 2018 entgegen. Storl musste dabei dem siegreichen Kanuten Peter Kretschmer und Paratriathlet Martin Schulz den Vortritt lassen. Herzlichen Glückwunsch!

Talentierter Juniorenleichtathlet durch Förderkreis geehrt
Mit Mittelstreckler Max Richter durfte sich am Sonntag eine weiterer grün-weißer Leichtathlet über eine Ehrung freuen. Der Förderkreis des SC DHfK Leipzig hatte für sieben talentierte Nachwuchsportler ebenfalls eine Ehrung vorbereitet. Neben Richter wurden außerdem Christoph Weller und Tamino Oehme (beide Speedskating), Johanna Krauß (Wasserspringen), Moritz Kirschner (Skisport) sowie Niclas Heitkamp und Franz Häcker (beide Handball) ausgezeichnet. Herzlichen Glückwunsch!

Die Sportler des Jahres 2018 des SC DHfK Leipzig im Überblick:

Nachwuchssportlerin des Jahres
1. Lea Wipper (Leichtathletik/Speer)
2. Michaela Ebert (Radsport)
3. Bianca Bogen (Triathlon)

Nachwuchssportler des Jahres
1. Felix Groß (Radsport)
2. Franz Semper (Handball)
3. Michael Schäffner (Schwimmen)

Sportlerin des Jahres
1. Melanie Gebhardt (Kanu)
2. Annekatrin Thiele (Rudern)
3. Romy Kasper (Radsport)

Sportler des Jahres
1. Peter Kretschmer (Kanu)
2. Martin Schulz (Paratriathlon)
3. David Storl (Leichtathletik/Kugelstoßen)
3. Daniel Harnisch (Radsport)

Trainer des Jahres
André Haber (Handball)

Die Abteilung Leichtathletikzentrum dankt dem SC DHfK Leipzig für eine großartige Sportlerehrung und wünscht allen Athletinnen und Athleten sowie Trainerteams ein erfolgreiches Sportjahr 2019! (th)