Leipzig: U20-Läufer Kreisel mit Bestzeit beim 20. BMW-DHfK-Lauf

Leichtathletikzentrum

Zur mittlerweile 20. Auflage des BMW-DHfK-Laufes luden Organisator Jörg Matthé und seine Abteilung Leichtathletik ein. Über vier Laufstrecken (800 m, 2 km, 5 km und 10 km) gingen rund 250 lauffreudige Sportler rund um das Gelände des Olympiastützpunktes an den Start.

Vier Laufdisziplinen, 250 Läufer, gute Stimmung: Der 20. BMW-DHfK-Lauf war erneut ein voller Erfolg ( Foto: J. Matthé)

10 Kilometer geschafft: Platz 2 für Sascha Strötzel, Platz 3 für Oliver Kreisel und Platz 5 für Roberto Schuhmann (Foto: J. Matthé)

Pünktlich um 9 Uhr hallte an diesem 6. Oktober 2018 der Startschuss durch den Leipziger Auwald. Zahlreiche junge und alte Hasen hatten bei bestem Laufwetter die Schuhe geschnürt.

U8: Glatzel und Werner entscheiden Bambini-Läufe
Den Anfang machten die Bambini, welche über 800 Meter die Schnellsten unter sich ausmachten. Sowohl das weiblichen als auch das männlichen Teilnehmerfeld umfaßte 15 kleine U8-Läufer.
Am Ende hatte Lysena Glatzel (SC DHfK Leipzig) in 2:18 min die Nase vorn. Dahinter belegten Nina Eckinger (SV Lok Leipzig Nordost) in 2:30 min und Lea Walochny (TSG Markkleeberg 1903) in 2:34 min die weiteren Plätze. Bei den jungen Herren entschied Elias Werner (LFV Oberholz) in 2:11 min den Lauf für sich. Mit Moritz Noack (TV Bad Vilbel 1881) und Karel Tittel (SC DHfK Leipzig) kamen zwei Junioren zeitgleich ins Ziel. In 2:23 min teilten sich die beiden den zweiten Platz. Das gute Abschneiden der grün-weißen Jugend rundete Mateo Arndt in 2:40 min und einem 4. Platz ab.

U12: Kabitzsch und Frankenstein mit Erfolgen über 2 km
Für die U12-Läufer ging es im Anschluss über die zwei Kilometer auf die Strecke rund um den Olympiastützpunkt. Unter den Anfeuerungen der begeisterten Zuschauer entlang der Strecke lief Lilli Kabitzsch (SV Lok Leipzig Nordost) in 9:10 min als erste der weiblichen U12 über die Ziellinie. Die weiteren Plätze gingen an zwei grün-weiße Athletinnen. Liana Arndt (9:23 min) und Sanamea Glatzel (9:39 min) belegten im Trikot des SC DHfK Leipzig den zweiten und dritten Platz.
Den erfolgreichen U12-Läuferinnen wollte es Felix Frankenstein gleich tun. Der 11-Jährige kam in 8:43 min ins Ziel und sicherte sich knapp vor Matti-Luca Streiberger (SG Union Sandersdorf I 8:47 min) und Florin Siaya (Leipzig International School I 8:56 min) den Sieg.

Riedel und Weber siegen über 5 km 
Über fünf Kilometer ging die Hatz für die Sportler munter weiter. Im mit 18 Starterinnen besetzten Feld, entschied Paula Riedel (SC DHfK Leipzig) in 21:40 min als U14-Läuferin das Rennen für sich. Dahinter komplettierten Emina Glatzel (21:49 min I wJ U14) und Victoria Giehler in 21:53 min das gute Ergebnis aus Sicht des SC DHfK Leipzig.
Einen weiteren Dreifacherfolg konnten die Läufer des SC DHfK verbuchen. Im 32 Läufer umfassenden Starterfeld setzte sich Cornelius Weber in 17:24 min durch. Ihm folgten Hendrik Loppe (17:42 min) und Philipp Neumann (18:07 min) auf den Plätzen zwei und drei.

Farken und Nitsche über 10 km auf Rang 1
Den Höhepunkt des 20. BMW-DHfK-Laufes bildeten die zehn Kilometer. Sowohl die Damen- als auch die Herrenkonkurrenz waren fest in grün-weißer Hand. Ihre Mission Titelverteidigung löste Wiebke Farken mit Bravour. In 39:14 min siegte die 22-Jährige vor Anja-Regina Sing (for my soul I 43:25 min) und Club-Kameradin Henrike Schulze (44:10 min).
Bei den Männern ging Sebastian Nitsche von BMW-DHfK-Team voller Vorfreued auf die Strecke. Bereits vor dem Start lies er verlauten: "Das Ding will ich heute gewinnen" und legte los wie die Feuerwehr. Nach der Hälfte der Strecke hatte er bereits einen ordnentlichen Vorsprung auf Titelverteidiger und Laufkumpel Sascha Strötzel herausgeholt. In 32:51 min setzte Nitsche sein Vorhaben in die Tat um und gewann den Lauf mit über einer Minute vor Strötzel.
Der auf der Mittelstrecke (1.500 m) beheimatete U20-Läufer Oliver Kreisel heftete sich unterdessen an die Fersen von Sascha Strötzel. Der junge Club-Läufer konnte seine Bestzeit über zehn Kilometer um stolze drei Minuten verbessern. Mit der Unterstützung des Vorjahressiegers Strötzel kam Kreisel in 34:01 min zeitgleich ins Ziel. Damit wurde Kreisel bester Juniorenläufer im Teilnehmerfeld.

Alle Ergebnisse des 20. BMW-DHfK-Laufes finden Sie hier.

Der SC DHfK Leipzig und die Abteilung Leichtathletikzentrum gratulieren allen Teilnehmern zu ihren tollen Leistungen sowie der Organisatoren der Abteilung Leichtathletik zu einer gelungen Jubiläumsveranstaltung! (th)