Olympia: Storl und Schmidt in "Team Tokio 2020" berufen

Leichtathletikzentrum

Zum Abschluss der Sommersportsaison erwartete die sächsischen Sportlerinnen und Sportler am 5. November 2018 ein besonderer Empfang über den Dächern Dresdens. Im Lingnerschloß Dresden ehrte der Landessportbund Sachsen (LSB) gemeinsam mit dem Sächsischen Staatsministerium des Innern (SMI) die erfolgreichsten Athletinnen und Athleten aus dem Freistaat.

Sprintete bei der U20-WM zu Bronze und wurde durch den LSB und das SMI ausgezeichnet: Marvin Schulte (Foto: SC DHfK Leipzig)

Träumt von seiner dritten Teilnahme an Olypischen Spielen: Kugelstoßer David Storl (Foto: SC DHfK Leipzig)

Träumt von seiner zweiten Teilnahme an Olypischen Spielen: Sprinter Roy Schmidt (Foto: SC DHfK Leipzig)

Speerwerfer Jakob Nauck wurde in das Team "Talente für Olympia" berufen (Foto: SC DHfK Leipzig)

Marvin Schulte für WM-Bronze ausgezeichnet
Die Athleten des SC DHfK Leipzig wurden in diesem Rahmen ebenfalls geehrt. Für Sprinter Marvin Schulte war es ein erfolgreiches Sportjahr 2018. Mit drei Medaillen bei nationalen und internationalen Auftritten kehrte der U20-Läufer nach Leipzig zurück. Für seine Bronzemedaille bei den U20-Weltmeisterschaften im finnischen Tampere wurde Schützling von Trainer Knut Iwan ausgezeichnet.

Neben den zahlreichen Ehrungen für ihre sportlichen Erfolge verkündeten der LSB und das SMI den offiziellen Kader, welcher die Farben des Freistaates bei den Olympischen Sommerspielen in zwei Jahren in Tokio (Japan) vertreten wird. Der 67 Athleten umfassenden Gruppe gehörten 27 Sportler aus Leipzig an. Mit der Berufung ins sogenannte "Team Tokio" erhalten alle Berufenen eine ideelle und aufwandsbezogene Unterstützung auf dem Weg zu den Olympischen Spielen.

Storl und Schmidt in Team Tokio berufen

Im Team sind mit David Storl (Kugelstoßen) und Roy Schmidt (Sprint) zwei grün-weiße Leichtathleten vertreten. Beide Messestädter können bereits auf Olympiateilnahmen zurückblicken. So würden die Spiele in Tokio für David Storl die dritten Olympischen Spiele bedeuten. Für Sprinter Roy Schmidt könnte nach Rio 2016 die zweite Teilnahme als Olympionik wahr werden. Den finalen Kader benennt der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) im Juli 2020. Bis dahin haben beide Sportler haben ein gemeinsames Ziel: Die Olympischen Spiele 2020 in Tokio.

Jakob Nauck gehört nun den "Talenten für Olympia" an

Die deutschen Speerwerfer sind aktuell schwer zu schlagen. Sie gehen als Vorbilder für die kommende Sportlergeneration voran. Daher wird die Berufung in das Team "Talente für Olympia" für Club-Speerwerfer Jakob Nauck eine besondere Auszeichnung sein. In diesem Jahr überzeugte er erstmals mit Würfen über die 70-Meter-Marke. Nach einer lange Saison steht neben der Teilnahme an der U20-WM in Tampere (Finnland) der DJM-Titel 2018 von Rostock auf der Habenseite. Als Mitglied der "Talente für Olympia" hat der Schützling von Hans-Peter Köhler nun die Möglichkeit weiter an seinem persönlichen Traum von Olympia zu feilen. Die Unterstützung durch die Stiftung Sporthilfe Sachsen macht dies zumindest für ein Jahr möglich.

Der SC DHfK Leipzig und die Abteilung Leichtathletikzentrum gratulieren allen Athleten zu ihren Auszeichnungen und wünscht auf dem Weg zu den Olympischen Spielen 2020 in Tokio viel Erfolg! (th)