Vorgestellt: Artur Beimler (1.500 m) wechselt an die Pleiße

Leichtathletikzentrum

Der SC DHfK Leipzig und die Abteilung Leichtathletikzentrum freuen sich über die Verpflichtung von Artur Beimler. Der Neu-Leipziger wechselt vom LC Cottbus in die Messestadt und ist auf die 1.500 Meter spezialisiert. In Form eines kurzen Interviews stellen wir Artur vor. Viel Spaß beim Lesen!

Wechselt vom LC Cottbus zum SC DHfK Leipzig: Artur Beimler (Foto: A. Beimler)

Wie bist du zur Leichtathletik gekommen?

Meine Leistungssport-Karriere begann mit der Schwimmerei. Zum Halbjahr der fünften Klasse wurde mir aber gesagt, dass ich zu klein bin, um auf der Sportschule in Potsdam aufgenommen zu werden. Mein Traum war aber auf eine Sportschule aufgenommen zu werden. Da ich damals schon nicht der Schlechteste war, was die Läuferrei betrifft, wechselte ich zur Leichtathletik.

Seit wann sind die 1.500 Meter deine Paradedisziplin?

Angefangen hab ich mit den 800 Metern. 2016 merkten mein ehemaliger Trainer und ich dass diese Distanz für mich zu kurz wurden. Deshalb entschlossen wir es mit den 1.500 Metern auszuprobieren. Seit dem bin ich auf dieser Strecke geblieben.

Was sind deine größten Erfolge?
 
Meine größten Erfolge sind die zwei Deutsche Meistertitel über die 1.500 Meter (2017 Freiluft und 2019 Halle) und die Teilnahme am Länderkampf 2018 in Nantes.
 
Welche Ziele hast du für die Zukunft?
 
Nach meinem Meniskusriss möchte ich den Anschluss an die deutsche Spitze finden. Langfristig gesehen ist die Teilnahme an der Heim-EM 2022 in München das Ziel.

Was war ausschlaggebend für deinen Wechsel nach Leipzig?

Das ausschlaggebende war für mich die Trainingsgruppe, nicht nur wegen der Leistungsdichte sondern auch wegen der Atmosphäre im ganzen Team.