Wetzlar: Schnelle Beine und weite Würfe für SC DHfK-Athleten

Leichtathletikzentrum Startseite

Noch drei Wochen bis zur Leichtathletik-DM in Braunschweig. Die Top-Athleten des DLV bringen sich im Rahmen unterschiedlichster Meetings langsam in Form, um am 8. und 9. August 2020 Spitzenleistungen im Rund des Eintracht-Stadions zu zeigen. So auch im hessischen Wetzlar, wo am 18. Juli das Meeting "Fast Arms - Fast Legs" über die Bühne ging.

Austragungsort des Leichtathletikmeetings "Fast Arms - Fast Legs": Das Stadion in Wetzlar (Foto: GuteBlende)

Sprinter Roy Schmidt (Nr. 46) über 100 Meter (Foto: GuteBlende)

Zweite im Speerwurf und gut gerüstet für die DM in Braunschweig: Lea Wipper (Foto: GuteBlende)

Mit fünf Sportler, darunter die Sprinter Niels Torben Giese, Roy Schmidt, Marvin Schulte und Felix Straub sowie Speerwerferin Lea Wipper gingen schnelle Beine und schnelle Arme im Wetzlarer Stadion an den Start.
Zwar konnten auf Grund der Corona-Maßnahmen keine Zuschauer vor Ort sein, die Organisatioren des Sprintteam Wetzlar stellten jedoch einen Livestream bereit. Damit konnte Leichtathletikinteressierten das Geschehen vor Ort gezeigt werden.

100 Meter: Roy Schmidt läuft auf Rang 3
Das Sprinterquartett wurde in Wetzlar vom dienstältesten Clubathleten - Roy Schmidt - angeführt. Dabei überzeugte Polizeimeister Schmidt mit einem dritten Platz. Damit knüpft der Schützling von Ronald Stein an die Leistung der Vorwoche beim DSC-Abendsportfest an. In Wetzlar musste Schmidt in 10,43 Sekunden nur Trainingspartner Deniz Almas (10,38 sec) vom VfL Wolfsburg und dem deutschen Rekordhalter Julian Reus (10,33 sec) vom LAC Erfurt den Vortritt lassen. "Im Vergleich zu Dresden lief es heute wesentlich besser. Leider waren die Windbedingungen nicht so gut. Sonst wäre vermutlich mehr drin", äußerte sich der Deutsche Staffelmeister des Jahres 2019 zufrieden.

Seine Staffelpartner vom SC DHfK - Niels Giese, Marvin Schulte und Felix Straub - liefen ebenfalls über 100 Meter. Sowohl Giese (10,55 sec), als auch Schulte (10,52 sec) konnten sich für den Endlauf qualifizieren.
Im B-Finale konnte sich Niels Giese leicht verbessern und lief in 10,54 Sekunden auf den zweiten Rang hinter Owen Ansah (10,48 sec) vom Hamburger SV. Trainingspartner Marvin Schulte kommt hingegen nicht so richtig in die "Late Season". Mit 10,88 Sekunden konnte der Blondschopf nicht an die Leistungen aus dem Vorjahr anknüpfen und wird Fünfter.

Felix Straub nutze das Meeting, um nach seinem Außenbandriss, wieder in den Wettkampfrhythmus zu kommen. Normalerweise ist der deutsche Vize-Hallenmeister 2020 auf den 200 Meter beheimatet. In 10,63 Sekunden wäre der Start im Finale möglich gewesen. Straub verzichtet jedoch zur Sicherheit auf die Teilnahme.

200 Meter: Roy Schmidt bei Doppelstart Sechster
Nach seinem gelungen Lauf über die 100 Meter, startet Roy Schmidt zusätzlich über 200 Meter. Beim Sieg von Steven Müller (20,72 Sekunden I LG OVAG Friedberg-Feuerbach) landete Schmidt in 21,14 Sekunden auf Rang sechs.
Die Plätze zwei und drei belegten Robin Erewa (20,86 sec) vom TV Wattenscheid 01 und Deniz Almas (20,88 sec) vom VfL Wolfsburg.


Speerwurf, Frauen: Lea Wipper mit solider 53er Serie
Im Speerwurf der Frauen kann man in diesem Jahr mit Lea Wipper rechnen. Die junge Speerwerferin aus dem Jahrgang 2001 zeigte in Wetzlar sechs gültige Versuche über 53 Meter. Im fünften Durchgang landete ihr Arbeitsgerät bei 55,74 Meter und nur knapp unter ihrer Bestweite von 56,50 Meter vor zwei Wochen. Damit belegte Wipper hinter Annika Marie Fuchs (SC Potsdam) einen starken zweiten Rang. Fuchs gelang mit 60,20 Meter im fünften Versuch die Tagesbestweite. Auf Rang drei reihte sich Dana Bergrath mit 53,43 Meter ein.
Mit Blick auf die DM in Braunschweig (8./9. August 2020) hat der SC DHfK Leipzig mit Lea Wipper und Christine Winkler zwei Eisen beim Speerwurf der Frauen im Feuer. Winkler steht mit 59,70 Meter an Position drei der Meldeliste. Wipper folgt mit ihrer Bestweite von 56,50 Meter auf Rang vier. Angeführt wird die Liste von Europameisterin Christin Hussong (LAZ Zweibrücken I 66,59 m) vor Annika Marie Fuchs (SC Potsdam I 63,68 m).

Alle Ergebnisse des Wetzlarer Leichtathletikmeetings "Fast Arms - Fast Legs" finden Sie hier.

Hier geht es zu einer kleinen aber feinen Bildauswahl aus Wetzlar.

Der SC DHfK Leipzig und die Abteilung Leichtathletikzentrum gratulieren allen Athletinnen und Athleten sowie Trainerteams zu ihren guten sportlichen Leistungen. (th)